Die Immun-Offensive

💪 Bundle aus proXimmun + Vitamin D3+K2 + eBook 💪
  • Für alle, die Eigenverantwortung für sich und ihre Gesundheit übernehmen wollen.
  • proXimmun ist eine besondere Mikronährstoffkombination:
    • zur Stärkung der äußeren Infektionsschutzbarriere (Haut und Schleimhäute)
    • zur Stärkung des Immunsystems
    • zur Verringerung von oxidativem Stress in den Zellen
  • Vitamin D3+K2:
    • Vitamin D ist unverzichtbar für das Immunsystem
    • K2 als „MK7 all trans“ für optimale Bioverfügbarkeit
  • Im eBook „Raus aus der Risikogruppe“ lesen Sie:
    • wie Sie die Abwehrkräfte bei Virusinfektion der Atemwege unterstützen,
    • die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung reduzieren,
    • eine mögliche Erkrankung erfolgreich begleitend behandeln und
    • die Krankheitsdauer verkürzen können.

62,89 

44,99 
17,90 
E-Book - Raus aus der Risikogruppe (Bundle)
0,00 

6925 vorrätig

Zur Wunschliste hinzufügen
Zur Wunschliste hinzufügen

Beschreibung

Produktbeschreibung E-Book:

Das E-Book zeigt, was Sie sofort tun können,

Damit Ihr Immunsystem Sie vor Grippe und Corona schützt.

E-Book Raus aus der Risikogruppe

 

Wir schreiben das Jahr 2020 und die Coronapandemie dominiert die Schlagzeilen. Kaum ein Thema hat die Bevölkerung jemals so gespalten.

Die einen machen sich große Sorgen um ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen. Die anderen sehen die ergriffenen Maßnahmen kritisch und bezweifeln die Verhältnismäßigkeit.

Aber egal, woran Sie glauben und wie gefährlich Corona nun ist oder nicht – mit einem starken Immunsystem verringern Sie die Infektionswahrscheinlichkeit, die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung und sorgen im Falle einer Erkrankung für einen möglichst milden Verlauf.

Und während das Tragen einer Maske nur die Mitmenschen vor Ihnen schützen soll, so schützen Sie mit einem starken Immunsystem sich selbst.

Daher lade ich Sie herzlich dazu ein, in die Eigenverantwortung zu gehen und aktiv die richtigen Schritte dafür zu unternehmen.

 

In diesem E-Book erfahren Sie:

  • wie Sie die Abwehrkräfte bei Virusinfektion der Atemwege unterstützen,
  • die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung reduzieren,
  • eine mögliche Erkrankung erfolgreich begleitend behandeln und
  • die Krankheitsdauer verkürzen können.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Von der Infektion zur Erkrankung
  2. Das Immunsystem versorgen
  3. Mikronährstoffe auf einen Blick
  4. Negative und positive Einflussfaktoren auf die Versorgung des Immunsystems
  5. Die Aufnahme der Mikronährstoffe verbessern
  6. Psychische Faktoren: Angst und andere Emotionen

 

 

Produktbeschreibung proXimmun:

proXimmun ist eine einzigartige Kombination aus Mikronährstoffen, die im Zusammenhang der Virenabwehr wertvolle Arbeit leisten.

 

proXimmun versorgt Sie mit essentiellen Mikronährstoffen:

  • für eine starke Barrierefunktion (Haut und Schleimhäute),
  • zum Schutz von Körperzellen vor Infektionen,
  • zur Hemmung eines infektionsabhängigen Entzündungsgeschehens und natürlich
  • zur Stärkung des Immunsystems.

Unser Immunsystem ist ein ausgeklügeltes und unvorstellbares Netzwerk aus Molekülen, Stoffen und Zellen. Die Abwehr von Erregern, wie Viren, Bakterien und Pilzen, erfolgt dabei durch drei große Verteidigungssysteme:

  1. Die mechanischen und chemischen Schutzbarrieren durch die Haut und Schleimhäute
  2. Der ersten Verteidigungslinie mit Detektorstoffen, Fresszellen und Killerzellen
  3. Die zweite Verteidigungslinie mit Lymphozyten, Antikörpern und Gedächtniszellen

Mit nur einer Kapsel proXimmun täglich versorgen Sie ihr Immunsystem mit essentiellen Mikronährstoffen, die in allen dieser drei Verteidigungslinien als Bau- und Aktivstoffe benötigt werden. Zudem reduziert proXimmun den oxidativen Stress in Ihren Zellen. Dies ist ebenfalls wichtig, da hoher oxidativer Stress die Immunantwort auf Viren reduziert.

 

Die Barrierefunktion von Haut und Schleimhäuten

Den ersten Kontakt mit einem Erreger (Virus, Bakterium, Pilz) haben unsere Haut und unsere Schleimhäute. Die oberste Hautschicht ist eine dichte Barriere. Im Säureschutzmantel der Haut sitzen wehrhafte Eiweißmoleküle (sog. Defensine). Diese zerstören die Zellwände von Viren, Pilzen und Bakterien. Alle Öffnungen in unseren Körper (Mund/Rachen, Nase, Augen, Darm usw.) bieten leichtere Eintrittspforten für Erreger. Aber auch hier sitzen Defensine zur Abwehr. Im Darm und der weiblichen Vagina schützen zudem nützliche Bakterien vor einer Infektion, indem sie die Angriffspunkte besetzen.

Eine Infektion kann erst dann erfolgen, wenn die äußeren Schutzschichten von Erregern überwunden werden. Zunächst muss ein Erreger, wie Sars-Cov-2, in den Organismus eindringen. Eine Infektion liegt aber erst dann vor, wenn sich der Mikroorganismus auch ansiedelt und vermehrt.

 

Verlauf einer Infektion

Bei einem viralen Infekt dockt der Erreger an die lebenden Körperzellen des Betroffenen an und dringt in diese ein. Die Viren bedienen sich des Biosyntheseapparats der Zellen, um sie als Virusfabriken für die Vermehrung zu kapern. Dies führt zur Zerstörung der Zelle und Freisetzung tausender neuer Viren, die wiederum weitere Zellen angreifen. Durch diesen sich wiederholenden Prozess kommt es zu ausgeprägten Entzündungsreaktionen in unserem Körper. Das Immunsystem arbeitet nach der Entdeckung des Virus umgehend mit einem komplexen Zusammenspiel seiner zahlreichen Immunzellen gegen diesen Prozess an. Ist es jedoch zu schwach, um die Viren an ihrer Vermehrung und die daraus resultierenden Folgen zu hindern, können wir schwer daran erkranken und sogar sterben.

Ob es zu einer Infektion kommt, diese dann einen pathogenen (krankmachenden) Verlauf nimmt und ggf. sogar das Leben bedroht, hängt einerseits von der Infektionskraft und der Menge der Eindringlinge und andererseits vom Immunstatus des Betroffenen ab. Der Immunstatus kann als Maß für die Anzahl, die Aktivität und den Ausbildungsgrad der Immunzellen betrachtet werden. Aber auch der Zustand der Haut und Schleimhäute hat Einfluss auf die Infektionswahrscheinlichkeit.

 

Warum Mikronährstoffe lebensnotwendig sind

Eine ganzheitliche Virenabwehr berücksichtigt jeden dieser Schritte – vom Kontakt, über die Infektion und ihrem Verlauf. Hierfür müssen die Haut, die Schleimhäute und das biochemische Immunsystem ausreichend mit den für sie lebensnotwendigen Bau- und Aktivstoffen – das sind ganz bestimmte Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – versorgt werden. Hierbei sollte auch das Nervensystem berücksichtigt werden, um die notwendige Kommunikation zwischen einzelnen Organen innerhalb des Abwehrgeschehens sicherzustellen.

proXimmun enthält daher Zink, Selen, den B-Vitamin-Komplex, Lysin sowie die Extrakte von roten Trauben und grünem Tee.

 

Health-Claims zu proXimmun

  • Selen, Zink, Vitamin B6 und B12 sowie Folat (Folsäure) tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
  • Biotin, Niacin, Riboflavin (Vitamin B2) und Zink tragen zur Erhaltung normaler Haut bei.
  • Riboflavin (Vitamin B2) trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei.
  • Riboflavin (Vitamin B2), Selen und Zink tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Vitamin B6 trägt zur Regulierung der Hormontätigkeit bei.
  • Biotin, Niacin, Riboflavin (Vitamin B2), Thiamin (Vitamin B1), Vitamin B6 und Vitamin B12 tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

 

Rechtlicher Hinweis: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise.

 

Produktbeschreibung Vitamin D3+K2:

Früher wurde angenommen, dass Vitamin D ausschließlich eine Funktion zur Erhaltung normaler Knochen habe. Weit gefehlt, denn inzwischen ist die Forschung viel weiter und hat festgestellt, dass Vitamin D in zahlreichen Organen und Geweben wichtige Funktionen erfüllt. Und so auch in unserem Immunsystem.

Vitamin D und das menschliche Immunsystem

Vitamin D spielt eine zentrale Rolle in der Ausbildung, Aktivierung und Steuerung des Immunsystems. Es ist ein zentrales Element des Immunsystems und absolut notwendig und unersetzbar für unsere Abwehrkräfte. Vitamin D fördert die Bildung von Antikörpern und steuert die verschiedenen Immunzellen so, dass eine gezielte Bekämpfung von Krankheitserregern gefördert wird.

So ist es nicht verwunderlich, dass eine aktuelle Corona-Studie aus Indonesien aufzeigt, dass ein Vitamin-D-Mangel einen negativen Einfluss auf den Krankheitsverlauf hat. Sogar das Sterberisiko sei dadurch erhöht. Das Risiko eines tödlichen Verlaufs einer Covid-Erkrankung erhöhe sich durch einen D3-Mangel um das 19-fache. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt die Empfehlung heraus, zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen Vitamin D zu supplementieren. Dadurch senke sich das Risiko für akute Atemwegserkrankungen um 70 %.

 

Der Einfluss von Vitamin D auf die Gesundheit und die Sterblichkeit

Ein Mangel an Vitamin D schwächt aber nicht nur das Immunsystem und erhöht die Wahrscheinlichkeit von Infektionen und Erkrankungen, sondern wird auch mit vielen modernen Zivilisationskrankheiten in Verbindung gebracht. Dies sind z.B. Übergewicht, Autoimmunerkrankungen, Bluthochdruck, Depressionen, chronische Müdigkeit, Schlafstörungen, Krebserkrankungen, wie Brustkrebs und Dickdarmkrebs, sowie Multiple Sklerose.

Eine Studie mit 11.000 Erwachsenen in den USA hat ergeben, dass ein Mangel an Vitamin D die Sterberate erhöht. So wurde herausgefunden, dass Menschen, die Vitamin-D-Präparate einnehmen, ein um 60 Prozent niedrigeres Sterberisiko haben.

 

Vitamin D in der Schwangerschaft, bei Säuglingen und Kindern

Groß angelegte Studien haben ergeben, dass die durchschnittliche Vitamin-D-Versorgung bei Kindern und Jugendlichen mehr als mangelhaft ist. Bereits im Alter von 0 bis 2 Jahren ist der Durchschnitt der Säuglinge mangelhaft versorgt. Erschreckend ist allerdings, dass der Vitamin-D-Spiegel bei Kindern mit zunehmendem Alter sogar noch abnimmt.

Entsprechend der Auswertung dieser Studien wird bereits für die Zeit der Schwangerschaft eine Einnahme von 1.500-2.000 I.E. Vitamin D pro Tag empfohlen. Um nach der Geburt die altersgerechte Mineralisation des im ersten Lebensjahr stark wachsenden Skelettsystems zu ermöglichen und das Immunsystem in der Entwicklungsphase zu unterstützen, sollten auch Säuglinge im ersten Lebensjahr täglich 400-1.000 I.E. Vitamin D über Nahrungsergänzungsmittel erhalten, es sei denn, die stillende Mutter nimmt selbst 4.000-6.000 I.E. oder mehr pro Tag ein (aus Gröber, Uwe. Mikronährstoff-Beratung, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2018).

Auch Kleinkinder sollten täglich zwischen 400 und 1.000 I.E. Vitamin D ergänzen. Im Sommer ist ein gesunder Umgang mit der Sonne ausreichend für die Eigenproduktion von Vitamin D über die Haut. Beachten Sie aber bitte, dass Sonnencremes mit einem Lichtschutzfaktor die Synthese von Vitamin D nahezu verhindern. Je nach Hauttyp sollte die Haut in der Zeit zwischen 10-15 Uhr, mindestens zweimal pro Woche und mit freien Armen und Beinen ohne Verwendung einer Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor für 5-15 Minuten der Sonne ausgesetzt werden. Selbstverständlich sollte aber ein Sonnenbrand vermieden werden!

 

Diese Medikamente erhöhen den Bedarf an Vitamin D (ein Auszug):

  • Antacida und Säureblocker
  • Antiepileptika
  • Antiestrogene
  • Aromatasehemmer
  • Bisphosphonate
  • Cholesterinsenker
  • Cortisonpräparate
  • Johanniskraut
  • Zytostatika

 

Warum wir Vitamin K2 zusetzen

Die Vitamine D3 und K2 sind voneinander abhängig. Zunächst steigert Vitamin D zusammen mit dem Parathormon die Calciumaufnahme im Darm. Vitamin K2 wird dann benötigt, um die Transporterproteine zu aktivieren, die das Calcium aus dem Blut in den Knochen und Zähnen einlagern. Dies ist wichtig, da es sonst zu Calcium-Ablagerungen in den Blutgefäßen kommen kann.

Verwenden Sie daher stets nur Vitamin-D-Supplemente, die auch Vitamin K2 enthalten.

Damit Sie von der besten Bioverfügbarkeit profitieren, enthält unser Produkt Vitamin K2 MK7 all trans.

 

Health Claims zu Vitamin D

Vitamin D:

  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems (körperliche Abwehr) bei
  • trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
  • trägt zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor bei
  • trägt zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung
  • ist für ein normales Wachstum und eine normale Entwicklung der Knochen von Kindern erforderlich
  • in Kombination mit Calcium kann den Verlust von Knochenmineralien in postmenopausalen Frauen vermindern. Eine niedrige Knochendichte ist ein Risikofaktor für die Entstehung durch Osteoporose bedingter Knochenbrüche.
  • kann die Sturzgefahr verringern. Stürze sind ein Risikofaktor für Knochenbrüche.

Vitamin K2:

  • trägt zu einer normalen Blutgerinnung bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei

 

Rechtlicher Hinweis: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise.

Zusätzliche Informationen

Verzehrsempfehlung proXimmun

1 Kapsel täglich mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. Kapseln nicht auf nüchternen Magen einnehmen.

Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise.

Verzehrsempfehlung Vitamin D3+K2

Täglich einen Tropfen zu sich nehmen.
Die angegebene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.

Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise.

Aufbewahrung

Außerhalb der Reichweite von kleinen Kinder aufbewahren.
Kühl und trocken lagern.

Inhaltsstoffe

proXimmun:
Grüntee-Extrakt (50 % Polyphenole), Rote-Traubenextrakt (28 % Polyphenole) (enthält Schwefeldioxid), L-Lysin HCl, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Zinkglukonat, Natriumselenit in Calciumcarbonat, Nicotinsäureamid , Calcium-D-pantothenat, Cyanocobalamin auf Mannit, Pyridoxin HCl, Thiamin HCl, Riboflavin, Folsäure, Biotin

Inhaltsstoffe

pro Tagesportion
1 Kapsel

NRV %*

pro 100g

Energie

1,8 kcal (8 kJ)

209 kcal (878 kJ)

Fett

< 0,01 g

0,3 g

davon ges. FS

< 0,01 g

< 0,1 g

Kohlenhydrate

0,21 g

23,5 g

davon Zucker

0,02 g

2,7 g

Eiweiß

0,18 g

19,9 g

Salz

< 0,01 g

0,01 g

Grüntee-Extrakt

200 mg

22,8 g

Rote-Trauben-Extrakt

200 mg

22,8 g

davon zusammen Polyphenole

156 mg

17,7 g

L-Lysin

160 mg (entspricht 200 mg HCI)

18,2 g

Zink

15 mg

150

1706 mg

Selen

55 μg

100

6257 μg

Vitamin B1

1,1 mg

100

125 mg

Vitamin B2

1,4 mg

100

159 mg

Vitamin B3

16 mg

100

1820 mg

Vitamin B5

6 mg

100

683 mg

Vitamin B6

1,4 mg

100

159 mg

Vitamin B12

2,5 μg

100

284 μg

Folsäure

200 μg

100

22753 μg

Biotin

50 μg

100

5688 μg

* Referenzmengen für den durchschnittlichen Erwachsenen nach VO (EU) 1169/2011



Vitamin D3+K2:
MCT Öl, Cholecalciferol (Vitamin D3), Menachinon (Vitamin K2 MK7 all trans)

Inhaltsstoffe

Pro Tagesdosis
1 Tropfen

NRV (%)*

Vitamin D3

25 μg (1.000 I.E.)

500

Vitamin K2

20 μg

27

* Referenzmengen für den durchschnittlichen Erwachsenen nach VO (EU) 1169/2011

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Immun-Offensive“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare

Das könnte dir auch gefallen …

  • clippo_mit_LSF50 Angebot!

    clippo – Für Lippen zum Lieben

    9,90  In den Warenkorb